Startseite
Wir über uns
Unsere Leistungen
Kontakt
So finden Sie uns
Links
Impressum
Begriffserläuterung
Datenschutzerklärung

 

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI)

 

 

 

Begriffserläuterung

Hier finden Sie einige Erklärungen zu den einzelnen Fachbegriffen.

 

Flurstück

Ein Flurstück ist ein begrenzter Teil der Erdoberfläche, der im Liegenschaftskataster unter einer besonderen Bezeichnung geführt wird. Ein Grundstück kann aus mehreren Flurstücken bestehen. In der Regel ist jedoch das Flurstück identisch mit dem Grundstück.

 

Abmarkung

Unter der Abmarkung versteht man das Setzen des Grenzzeichens in der Örtlichkeit. Hierbei kann es sich um einen Granitstein, eine Kunststoffmarke oder einen Messingbolzen handeln. Die Abmarkung ist ein Verwaltungsakt und muss folglich bekanntgegeben werden.

 

Absteckung

Grenzpunkte, für die Landeskoordinaten vorliegen oder berechnet werden, werden nach diesen Landeskoordinaten in die Örtlichkeit übertragen (Absteckung)

 

Tachymeter

Elektrooptischer Distanzmesser. Hierbei handelt es sich um eines der am häufig eingesetzten Messinstrument unter den Vermessern. Anhand von Messung von Richtung und Strecke ermittelt das Gerät den Standpunkt und Neupunkte können hierdurch mit Koordinaten versehen werden.

 

GPS

Global Positioning Service (NAVSTAR GPS), ist ein US-amerikanisches globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung und Zeitmessung.

 

GLONASS

Ist ein Globales Satellitennavigationssystem, das vom Verteidigungsministerium der Russischen Föderation betrieben und finanziert wird.

 

Galileo

Ist der Name des europäischen Navigationssatellitensystems. Es soll weltweit Daten zur genauen Positionsbestimmung und ähnelt im Aufbau dem US-amerikanischen NAVSTAR GPS und dem russischen GLONASS-System wurde jedoch ursprünglich nur für zivile Zwecke konzipiert.

 

GNSS

Global Navigation Satellite System ist ein System zur Positionsbestimmung und Navigation auf der Erde und in der Luft durch den Empfang der Signale von Navigationssatelliten. GNSS-Messungen entstehen durch Empfang und Verarbeitung der ausgesandten Signale von globalen Satellitennavigationssystemen (z.B. GPS, GLONASS und Galileo)

 

SAPOS-Verfahren

Beim SAPOS-Verfahren werden neben eigenen GNSS-Messungen die Ergebnisse der Vernetzung der SAPOS-Stationen verarbeitet. Mit dem SAPOS-Verfahren werden in Echtzeit direkt im Feld oder durch nachträgliche Berechnungen Landeskoordinaten bestimmt.


Top

Dipl.-Ing. (FH) Timo Karle | Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur | info@vermessung-heidenheim.de, Tel.: 07321/3535 770, Fax: 07321/3535 776